Sozialzuschuss 2017

Laut Kundmachung hat der Gemeinderat der Stadtgemeinde Fürstenfeld in seiner Sitzung am 19.September 2017 die Gewährung eines Sozialzuschusses für 2017 beschlossen. Der Sozialzuschuss wird einem anspruchsberechtigten Personenkreis pro Haushalt unter folgenden Voraussetzungen gewährt:

  • Nachweis des ganzjährigen (gemeldet  seit 01.10.2016) Hauptwohnsitzes in Fürstenfeld

  • Begünstigter Personenkreis: Ausgleichszulagenbezieher, Mindestrentner, Alleinerzieherlnnen und Familien mit geringem Einkommen.
  • Einkommensgrenzen werden wie folgt, angelehnt an denAusgleichszulagenrichtsatz 2017 - aufgerundet festgelegt: Alleinstehende max. € 890,00; Ehepaare max. € 1.335,00; für jede weitere unversorgte Person max. € 138,00
  • Das durchschnittliche Einkommen der letzten 3 Monate ist heranzuziehen, wobei als Einkommen der laufende Bezug, Pension, Arbeitslosengeld, Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung, Alimente usw. udgl., nicht jedoch die Familienbeihilfe und das Pflegegeld heranzuziehen  sind. Einkommen von Kindern, die im gemeinsamen Haushalt leben und für welche die Familienbeihilfe bezogen wird, sind nicht für die Ermittlung des Einkommens heranzuziehen.

  • Der Sozial-Zuschuss ist zunächst zur Deckung allfälliger Zahlungsrückstände bei der Stadtgemeinde Fürstenfeld und der Stadtwerke Fürstenfeld GmbH. heranzuziehen.

Folgende Staffelung ist 2017 bei der Auszahlung anzuwenden:

Haushalt mit 1 Person = € 260,00
Haushalt mit 2 Personen = € 328,00
Für jede weitere anspruchsberechtigte Person im Haushalt = € 94,00

Der „Sozialzuschuss" wird über Antragstellung im Bürgerservice-Büro bei Vorliegen der erforderlichen Voraussetzungen ab 16.10.2017 bis einschließlich 15.12.2017 gewährt.

Für den Gemeinderat:
Bürgermeister Werner Gutzwar

Die offizielle Kundmachung der Stadtgemeinde Fürstenfeld zum Sozialzuschuss 2017 finden Sie hier!